Internationales Haus der Autorinnen und Autoren Graz

Cultural City Network Graz

√úber uns |  KultRent |  Veranstaltungen |  Publikationen |  Stipendiaten |  photo graz |  Presse |  Partner |  Kontakt

Kulturvermittlung --> Veranstaltungen homeback
test

Codes 


Presse

Matthias Jäger + Heinz Pöschko

Ausstellung
-------------------------------Mittwoch 07. April 2021 / 15.00 Uhr
» Fotogalerie im Grazer Rathaus

Bis 7. Mai 2021

√Ėffnungszeiten:
derzeit Montag - Freitag 15 - 18 h



© Matthias J√§ger + Heinz P√∂schko

‚ÄöCODES‚Äė stellt zwei Grazer K√ľnstler gegen√ľber, die bislang keinerlei k√ľnstlerische Ber√ľhrungspunkte kannten. Vordergr√ľndig stellt das Naturbild als Ausgangspunkt f√ľr die einzelnen Werkgruppen ein verbindendes Element dar. Doch w√§hrend Heinz P√∂schko das Motiv ganz bewusst ausw√§hlt, um Aussagen √ľber die Welt, den Menschen und die Folgen seines Handelns zu formulieren, ist das Motiv bei Matthias J√§ger in letzter Konsequenz aber eine Datenquelle, die im Prinzip beliebig austauschbar ist. Die wesentlichen √úberschneidungen finden sich im Aspekt der Wahrnehmung des Motivs, seiner formalen Aufbereitung und den damit verbundenen Lesarten.
Die Ausstellung zeigt Ausschnitte von unabh√§ngigen Werkzyklen der beiden K√ľnstler ‚Äď mit einer Ausnahme. Die ‚Äögrapholith-rotation‚Äė ist das Ergebnis eines Dialogs, in dem J√§ger das ‚Äögrapholithe‚Äė-Motiv P√∂schkos eigens f√ľr die Pr√§sentation in der Fotogalerie aufgreift und einer algorithmischen Neudeutung unterzieht.

Matthias Jäger (* 1979)
schafft ästhetische Kompositionen aus einfachen Regeln, die er im Vorfeld definiert und dann zur Anwendung bringt. Er spricht davon, ein Werk zu entwickeln, in dem er diese Regeln in geschriebene Codes umarbeitet. Mit Algorithmen bearbeitet er Daten einer Fotografie und konstruiert daraus neue Serien von Bildern.

Heinz Pöschko (* 1957)
analysiert die Natur und ihre Gesetzm√§√üigkeiten. Er greift bestimmte Formen und Zust√§nde der Natur auf, ordnet sie neu und entwickelt ver√§nderte Sichtweisen auf die Dinge. Er verschl√ľsselt und entschl√ľsselt biologische oder erdgeschichtliche Vorg√§nge in inhaltlicher Hinsicht und f√ľhrt √úberschreibungen und Einschreibungen mit fotografischen Mitteln durch.