International Writer’s House Graz
Cultural City Network Graz
IHAG --> Events homeback
test

EXIT:EUROPA 



Ausstellungsfolder
Presse

Aus der Reihe FreiSchreiben. Literatur und Widerstand

Lesung und BuchprÀsentation
Fiston Mwanza

Moderation: Astrid Poier-Bernhard
Lesung der Übersetzung: Ninja Reichert

Lesung
-------------------------------Montag 17. Oktober 2016 / 20.00 Uhr
» Im Cubus

Ein Projekt des Kulturzentrums bei den Minoriten in Kooperation mit dem Internationalen Haus der Autorinnen und Autoren Graz (IHAG), ISOP und der Kulturvermittung Steiermark. UnterstĂŒtzt durch: FH Joanneum, Inst. f. Romanistik und Inst. f. Slawistik der KF-UNI-Graz, ITAT der KF-UNI-Graz.
Ghayath Almadhoun ist Stipendiat im IHAG und Sergej Lebedew writer in exile im IHAG, Najem Wali ist Stadtschreiber der Stadt Graz 2016/17.



© IHAG

Fiston Mwanza, Ghayath Almadhoun, Najem Wali, Alina Khajtlina und Sergej Lebedew verließen ihre UrsprungslĂ€nder, um in Mittel- bzw. Nordeuropa zu leben. Sie schreiben Gedichte, Dramen, Romane, Blogs in ihrer Muttersprache und setzen sich mit Themen auseinander, die in ihren UrsprungslĂ€ndern virulent (was oft gleichbedeutend mit tabuisiert) sind, ohne sich der Gesellschaft, in der sie aktuell leben, anzudienen. WiderstĂ€ndigkeit, Wachheit und poetischer Anspruch zeichnen ihre Arbeiten aus.

In rhythmisierter Sprache thematisieren die Gedichte, Prosa-Arbeiten und TheaterstĂŒcke des aus der demokratischen Republik Kongo stammenden Autors Fiston Mwanza WillkĂŒr, Verrohung, den Zynismus der Macht – und Überlebenswillen. Im Besonderen gilt das fĂŒr sein RomandebĂŒt „Tram 83“, das mit etlichen Preisen ausgezeichnet wurde und im Rahmen der Lesung am 17. Oktober in Graz erstprĂ€sentiert wird. Drei Orte verdichten die gesellschaftliche Paralyse: der Titel gebende Nachtclub Tram 83, eine brodelnde Bordellbar und Mikrokosmos einer heruntergekommenen afrikanischen Stadt (inspiriert wohl von Lumbumbashi, wo Fiston Mwanza aufgewachsen ist und studiert hat), die Minen, und der Bahnhof, ein halbfertiges, von GranateneinschlĂ€gen zerschundenes MetallgerĂŒst.

Weitere Termine dieser Reihe:

Mo. 24.10.2016, 20:00 Uhr
ImCUBUS, Graz
Lesung: Ghayath Almadhoun und Najem Wali
Moderation: Alexandra Marics
Lesung der Übersetzung: Ninja Reichert

Di. 25.10.2016, 18:30 Uhr
ITAT, Merangasse 70
Lecture: Ghayath Almadhoun
"Zeitgenössische Kunstschaffende aus Syrien im Überblick"

Mi. 02.11.2016, 14:00-16:30 Uhr
PrĂ€sentationsraum der FH Joanneum, Alte Poststraße 149
Lecture: Sergej Lebedew
"Letters turned into weapons"
Student lecture and discussion on the role of the Russian media in the aggression against Ukraine.

Do. 03.11.2016, 20:00 Uhr
ImCUBUS, Graz
Lesung: Sergej Lebedew und Alina Khajtlina
Moderation: Mariya Donska
Lesung der Übersetzung: Ninja Reichert

Mo. 07.11.2016, 20:00 Uhr
ISOP, Dreihackengasse 2
GesprÀch: Fiston Mwanza, Ghayath Almadhoun, Najem Wali, Sergej Lebedew
Moderation: Thomas Wolkinger


Fiston Mwanza Mujila [artist]
EXIT:EUROPA, 2016-10-17 20:00:00 [event]
Freischreiben, 2016-06-06 19:00:00 [event]
Ghayath Almadhoun [artist]





Finanziert durch:
Kulturressort der Stadt Graz;
Abteilung fĂŒr Kommunikation der Stadt Graz,
Referat fĂŒr Internationale Beziehungen
supported by



Privacy policy