Internationales Haus der Autorinnen und Autoren Graz
Cultural City Network Graz
IHAG --> Stipendiaten homeback
test

Augustin Cupşa


Presse

© IHAG

aus Bukarest
Artist in Residence
Nov. 2013 - Dez. 2013
Geboren 1980 in Craiova, RumĂ€nien, studierte an der Medizinischen FakultĂ€t Bukarest und arbeitet als Psychiater in einer Bukarester Polyklinik. Augustin Cupşa debutierte 2005 mit einem Lyrikband (Konstruierte/ Rekonstruierte Gegenwart). Ein Jahr spĂ€ter veröffentlichte er einen Prosaband (Die Perforatoren), das mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde und von der Kritik sehr gut aufgenommen wurde. AuszĂŒge aus dieser parabelhaften, sarkastischen Prosaodyssee wurden ins Französische ĂŒbersetzt und erschienen in literarischen Onlinezeitschriften.
Das Kurzfilmdrehbuch „Der Zug nach Bukarest fĂ€hrt von Gleis drei“ gewann den RumĂ€nischen HBO-Preis und „Oh, Johnny, oh“ wurde fĂŒr den Preis fĂŒr das beste Skript beim Anonimul International Film Festival nominiert. Augustin Cupşa nahm 2009 an „Les Jeux du Francophonie“ in Beirut teil. 2010 wurde er in die Literaturwerkstatt Berlin eingeladen.


Augustin Cupşa [artist]





Finanziert durch:
Kulturressort der Stadt Graz;
Abteilung fĂŒr Kommunikation der Stadt Graz,
Referat fĂŒr Internationale Beziehungen
unterstĂŒtzt durch



DatenschutzerklÀrung