Internationales Haus der Autorinnen und Autoren Graz
Cultural City Network Graz
IHAG --> Stipendiaten homeback
test

Ilma Rakusa


Presse



aus Z├╝rich
Artist in Residence
Okt. 2002 - Nov. 2002
Ilma Rakusa wurde 1946 in der Tschechoslowakei geboren.
Sie studierte in Z├╝rich, Paris und St.Petersburg. Seit 1977 Lehrbeauftragte am Slawistischen Institut der Universit├Ąt Z├╝rich. Neben kulturgeschichtlichen B├╝chern ver├Âffentlichte Ilma Rakusa Lyrik und Prosa, zuletzt ÔÇ×SteppeÔÇť (Erz├Ąhlungen 1990).
Sie ├╝bersetzte Marguerite Duras und Leslie Kaplan, Danilo Ki┼í und Marina Zwetajewa, f├╝r deren ├ťbertragung ihr der Petrarca-├ťbersetzerpreis 1991 zugesprochen wurde.
Poetik der Grenze


Ilma Rakusa [artist]
Wo bleibt das Gl├╝ck? von Ilma Rakusa





Finanziert durch:
Kulturressort der Stadt Graz;
Abteilung f├╝r Kommunikation der Stadt Graz,
Referat f├╝r Internationale Beziehungen
unterst├╝tzt durch



Datenschutzerkl├Ąrung