Internationales Haus der Autorinnen und Autoren Graz

Cultural City Network Graz

├ťber uns |  KultRent |  Veranstaltungen |  Publikationen |  Stipendiaten |  photo graz |  Presse |  Partner |  Kontakt

Kulturvermittlung --> Stipendiaten homeback
test

Jahangir Alam Akash


Presse

© privat

aus Dhaka, Bangladesch
Writer in Exile
Mai. 2010 - Mai. 2011
Jahangir Alam AKASH wurde 1974 in Shatkhamar im Bezirk Pachagharh am Fu├če des Himalayas geboren. Er erwarb den Bachelor of Arts (B.A. honours) und den Master of Arts (M.A.) in Philosophie an der Universit├Ąt Rajshahi. Ebendort machte er auch den Post-Graduate Abschluss in Ziviljournalismus.

Jahangir Alam AKASH arbeitete unter anderem f├╝r die Deutsche Welle in Bangladesch und CSB, dem ersten 24-Stunden News-Channel in Bangladesh. Er war f├╝r die Thomson-Foundation t├Ątig, nahm an vielen speziellen Trainingsprogrammen f├╝r Journalist/innen sowie Workshops im Kontext Menschenrechte und Traumaopfer teil.

Im Rahmen seiner journalistischen T├Ątigkeit schreibt er ├╝ber Fragen der militant islamischen Haltung, ├╝ber Morde, die nicht von der Justiz strafverfolgt werden, ├╝ber staatliche Verfolgung, ├╝ber Folter von Mitgliedern religi├Âser Minderheiten und von Indigenen, ├╝ber Misshandlung von Frauen und nicht zuletzt ├╝ber ├ťbergriffe gegen das ÔÇ×gemeineÔÇť Volk, das keine Gerechtigkeit erf├Ąhrt. AKASH bezeichnet es als seine Mission, die Aufmerksamkeit der Maschinerie der Gesellschaft und der Regierung auf die Beseitigung dieser Erniedrigungen zu richten. Er m├Âchte f├╝r sich und sein Volk unabh├Ąngige Medien erreichen und engagiert sich f├╝r Demokratie, Frieden, Menschenrechte, Gleichberechtigung und k├Ąmpft f├╝r eine s├Ąkulare Gesellschaft.


Jahangir Alam Akash [artist]





Finanziert durch:
Kulturressort der Stadt Graz;
Abteilung f├╝r Kommunikation der Stadt Graz,
Referat f├╝r Internationale Beziehungen
unterst├╝tzt durch



Datenschutzerkl├Ąrung