Internationales Haus der Autorinnen und Autoren Graz

Cultural City Network Graz

Über uns |  KultRent |  Veranstaltungen |  Publikationen |  Stipendiaten |  photo graz |  Presse |  Partner |  Kontakt

Kulturvermittlung --> Stipendiaten homeback
test

DĆŸevad Karahasan


Presse

© privat

aus Sarajevo
Grazer Stadtschreiber
Sep. 1997 - Dez. 2003
1953 in Duvno im heutigen Bosnien-Herzegowina geboren, studierte Literatur- und Theaterwissenschaft in Sarajevo; die Promotion erfolgte an der UniversitÀt Zagreb.
Von 1986 bis 1993 war Karahasan Dozent fĂŒr Dramaturgie und Dramengeschichte an der Akademie fĂŒr szenische KĂŒnste der UniversitĂ€t Sarajevo, seit 1993 ist er Gastdozent an verschiedenen europĂ€ischen Hochschulen, darunter Salzburg, Berlin und Göttingen. Er war Stadtschreiber der Stadt Graz und lebt heute in Graz und Sarajewo.


DĆŸevad Karahasan [artist]
Sara und Serafina, 2000-05-09 20:00:00 [event]
zur Grenze

Poetik der Grenze - Publikation [link]
LITERATUR. OST><WEST, 2016-02-22 20:00:00 [event]


Preise (Auswahl): 1994 Charles-Veillon-Preis; 1999 Herder-Preis; 2004 Leipziger Buchpreis zur EuropÀischen VerstÀndigung.

Publikationen (Auswahl): Der östliche Diwan (Roman, 1993, Wieser Velag); Tagebuch der Aussiedelung (Essay, 1993, Wieser Verlag); Schahrijars Ring (Roman, 1997 Rowohlt); Sara und Serafina (Roman, 2000, Rowohlt); Das Buch der GĂ€rten (Essays, 2002, Insel Verlag); Poetik der Grenze. Über die Grenze sprechen – Literarische BrĂŒcken fĂŒr Europa (Herausgeber zusammen mit Markus Jaroschka, Graz 2003, Steirische Verlagsgesellschaft); Der nĂ€chtliche Rat (Roman, 2006, Insel Verlag); Berichte aus der dunklen Welt (Essays, 2007, Suhrkamp); neben seinen BĂŒchern veröffentlichte Karahasan zahlreiche Artikel in verschiedenen europĂ€ischen Zeitschriften (z.B. Lettre International).




Finanziert durch:
Kulturressort der Stadt Graz;
Abteilung fĂŒr Kommunikation der Stadt Graz,
Referat fĂŒr Internationale Beziehungen
unterstĂŒtzt durch



DatenschutzerklÀrung