Internationales Haus der Autorinnen und Autoren Graz

Cultural City Network Graz

√úber uns |  KultRent |  Veranstaltungen |  Publikationen |  Stipendiaten |  photo graz |  Presse |  Partner |  Kontakt

Kulturvermittlung --> Veranstaltungen homeback
test

... oder weniger 


Presse

Renate Krammer
Naturfotografie

Vernissage
-------------------------------Donnerstag 22. M√§rz 2018 / 18.30 Uhr
» Fotogalerie im Grazer Rathaus

bis 13. April 2018



© Renate Krammer

Renate Krammer, geboren 1956 in Klein St. Paul in K√§rnten, lebt und arbeitet in Kumberg. Seit 1989 besch√§ftigt sie sich mit unterschiedlichsten k√ľnstlerischen Ausdrucksmitteln - Grafik, Installation, Video und Fotografie. Ihre Werke werden international pr√§sentiert, hervorzuheben sind u.a. ihr Beitrag zur Architekturbiennale 2016 sowie ihre Ausstellung im Rahmen der Kunstbiennale Venedig 2017.

Renate Krammers¬īs Arbeiten ist eine geradezu ausschweifende Reduziertheit zu eigen. Sie pr√§sentieren eine vereinfachte Formensprache, die einem Arbeitsprozess geschuldet ist, der von Langsamkeit, Achtsamkeit und einem tiefen, meditativen Eintauchen in die gew√§hlte Materie gepr√§gt wird. Und deren Ausgestaltung auch dem Publikum eine erh√∂hte Sensibilit√§t und gewisse Geneigtheit abverlangt.

Die Linie, die in ihrem Werk das bestimmende Ausdrucksmittel darstellt, taucht auch in Krammer¬īs fotografischen Arbeiten auf. Anders als in ihren Grafiken oder Objekten, in denen die Linien von der K√ľnstlerin durch zeichnen, ritzen oder rei√üen erst k√ľnstlich geschaffen werden, bilden ihre Fotografien hier bereits vorhandene lineare Strukturen ab. Ausschnitthaft f√ľhren sie vor allem die unendliche Vielfalt von Naturph√§nomenen vor Augen, in denen allm√§hliche Prozesse und graduelle √úberg√§nge die Ver√§nderung als fixe Konstante in der Welt markieren.

Renate Krammer positioniert ihre stillen Serien als einen Gegenentwurf zu unserer schnelllebigen Zeit, in denen Wasser, Eis, Luft und das Land als B√ľhnen f√ľr eine reduzierte Wahrnehmung dienen.


... oder weniger, 2018-03-22 18:30:00 [event]





Finanziert durch:
Kulturressort der Stadt Graz;
Abteilung f√ľr Kommunikation der Stadt Graz,
Referat f√ľr Internationale Beziehungen
unterst√ľtzt durch



Datenschutzerklärung