Internationales Haus der Autorinnen und Autoren Graz

Cultural City Network Graz

√úber uns |  KultRent |  Veranstaltungen |  Publikationen |  Stipendiaten |  photo graz |  Presse |  Partner |  Kontakt

Kulturvermittlung --> Veranstaltungen homeback
test

Alek Popov 


Presse

liest aus seinem Buch Schneeweißchen und Partisanenrot

Lesung
-------------------------------Donnerstag 12. J√§nner 2017 / 19.00 Uhr
» Steierm√§rkische Landesbibliothek

√úbersetzung und Lesung des deutschen Textes: Alexander Sitzmann

Alek Popov (1966) ist seit Dezember 2016 bis Ende Jänner 2017 Styria Artist in Residence-Stipendiat des Landes Steiermark.

Eintritt frei



© privat

Popov schreibt Romane, Theaterst√ľcke, Essays und Kurzgeschichten. Seine Kurzgeschichten und Essays wurden ins Deutsche, Englische, Italienische, Ungarische, Polnische, Franz√∂sische (‚Ķ) √ľbersetzt, und sie sind in zahlreichen Anthologien europ√§ischer Gegenwartsliteratur erschienen: darunter ‚ÄěBest European Fiction 2011‚Äú (Dalkey Press Archives), ‚ÄěHotel Europe‚Äú (Wunderhorn, 2012), ‚ÄěEurope‚Äú (Akzente, Hanser 2016). Sein √ľberaus erfolgreicher erster Roman, die Satire ‚ÄěMission London‚Äú, basiert auf seinen pers√∂nlichen Erfahrungen als bulgarischer Kulturattach√© in London und wurde in 16 Sprachen √ľbersetzt und 2010 verfilmt. Es wurde der bekannteste bulgarische Film seit der Revolution 1990. Popov hat mit seiner Literatur auch zahlreiche Preise gewonnen: Darunter den Elias Canetti Preis, den Helikon Preis, den Chudomir Preis f√ľr satirische Prosa, den Reading Man Preis und den Ivan Radoev National Prize for Drama. 2012 wurde er korrespondierendes Mitglied der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften.
Popov ist Mitherausgeber der Literaturzeitschrift Granta Bulgaria.

‚ÄěRespektlos mixt Popov einen Cocktail aus abenteuerlichen K√§mpfen, zerst√∂rten Utopien und tragikomischen Helden, aus Spannung, Witz und Absurdit√§t, bis zumindest ideologisch kein Stein auf dem anderen bleibt.‚Äú (Residenz Verlag)


Alek Popov [artist]
Alek Popov, 2017-01-12 19:00:00 [event]





Finanziert durch:
Kulturressort der Stadt Graz;
Abteilung f√ľr Kommunikation der Stadt Graz,
Referat f√ľr Internationale Beziehungen
unterst√ľtzt durch



Datenschutzerklärung