Internationales Haus der Autorinnen und Autoren Graz

Cultural City Network Graz

Über uns |  KultRent |  Veranstaltungen |  Publikationen |  Stipendiaten |  photo graz |  Presse |  Partner |  Kontakt

Kulturvermittlung --> Veranstaltungen homeback
test

Die Freuden der Jagd 


Presse

Lesung: Ulrich SCHLOTMANN
Theorie: Sebastian KIEFER
Musik: Martin RUMORI

Lesung_Theorie_Klang
-------------------------------Donnerstag 11. Februar 2016 / 20.00 Uhr
» Im Cubus

www.kultum.at



© IHAG

Der Autor Ulrich Schlotmann hat mit „Die Freuden der Jagd“ einen ĂŒber 1000 Seiten langen Roman/Gesang geschrieben, dessen Textbewegung einer Sprachwanderung gleichkommt, die auf sĂ€mtliche mit Wald und Jagd assoziierte Wortfelder und Sprachzonen (und weit darĂŒber hinaus) ausgreift, ironisch davon handelnd, was denn ein Mann sei im tradierten europĂ€ischen Vorstellungsraum. In einem offen angelegten Abend werden Ulrich Schlotmann aus dem Roman/Gesang lesen, der Musik- und Literaturwissenschafter Sebastian Kiefer diskursive Schlaglichter werfen und der KlangkĂŒnstler Martin Rumori elektroakustisch darauf reagieren.



Der Mann der in den Wald (hinein)geht sucht - indem er die hoch komplexe/höchlich fragmentierte Welt flieht - «ihr ungestaltes Durcheinander» - eintauscht gegen (allerhand) Bekanntes/AltbewÀhrtes - sucht er (nun) das (finstere) Herz des Waldes zu gewinnen - «dort: wo ich (noch) Mensch sein kann, ein Mann unter (anderen) Gleichgesinnten - ein Labsal» - ihm (dies) doch - «(und) eine Wohltat {sondergleichen)!»

Klappentext „Die Freuden der Jagd“


Ulrich Schlotmann [artist]
Die Freuden der Jagd, 2016-02-11 20:00:00 [event]





Finanziert durch:
Kulturressort der Stadt Graz;
Abteilung fĂŒr Kommunikation der Stadt Graz,
Referat fĂŒr Internationale Beziehungen
unterstĂŒtzt durch



DatenschutzerklÀrung