Internationales Haus der Autorinnen und Autoren Graz

Cultural City Network Graz

√úber uns |  KultRent |  Veranstaltungen |  Publikationen |  Stipendiaten |  photo graz |  Presse |  Partner |  Kontakt

Kulturvermittlung --> Veranstaltungen homeback
test

Erkundung einer Landschaft. - Postsozialistische Lebenswelten im mazedonisch-albanischen Grenzgebiet 


Presse

von Robert Pichler

Vernissage
-------------------------------Dienstag 21. Mai 2013 / 18.30 Uhr
» Fotogalerie im Grazer Rathaus

bis 21. Juni 2013



© Robert Pichler

Das Ausstellungsprojekt ist aus einer mehrjährigen Forschungsarbeit im mazedonisch-albanischen Grenzgebiet hervorgegangen. Thematisch kreist diese Arbeit um den Wandel interethnischer Beziehungen, den vielschichtigen Einfluss von Migration auf Architektur und Lebensweise der Menschen und auf die Veränderungen der Landschaft infolge tiefgreifender politischer Transformationen. Während meiner zahlreichen, oft mehrmonatigen Aufenthalte hatte ich die Gelegenheit, das Grenzgebiet ausgiebig zu erkunden. Die Aufnahmen, die dabei entstanden, bilden den Schwerpunkt dieser Ausstellung.

Robert Pichler wurde 1966 in Knittelfeld geboren.
Studium der Geschichte an der Karl-Franzens Universität Graz

Forschungsschwerpunkte sind die Kultur- und Sozialgeschichte S√ľdosteuropas mit Schwerpunkt ‚Äěwestlicher Balkan‚Äú (Albanien, Kosovo, Mazedonien, Serbien) mit Fokus auf Familie und Verwandtschaft (im interkulturellen Vergleich), Migration und Nationalismus, patriarchale Sozialstrukturen, vergleichende Anthropologie des Gebirges und Visuelle Historische Anthropologie.

Zwischen 1992-2013 zahlreiche Feldforschungsaufenthalte in Nord- und S√ľdalbanien, Kosovo und Mazedonien. Im Rahmen dieser Aufenthalte ist ein umfangreicher Fundus an visuellen Daten entstanden, die Eingang in verschiedene Publikationen und themenspezifische Ausstellungen gefunden haben.