Internationales Haus der Autorinnen und Autoren Graz

Cultural City Network Graz

√úber uns |  KultRent |  Veranstaltungen |  Publikationen |  Stipendiaten |  photo graz |  Presse |  Partner |  Kontakt

Kulturvermittlung --> Veranstaltungen homeback
test

LANDEN 


Presse

von Beate Landen

Vernissage
-------------------------------Donnerstag 28. J√§nner 2010 / 18.30 Uhr
» Galerie am Flughafen Graz

bis 20. Februar 2010



© Beate Landen

"Recycling Dreams of the World"

Es sind existentielle Themen wie Geschichte und Gegenwart, Mythos und Realität, Ratio und Vision, aber auch Leben und Tod, die Beate Landen beschäftigen.
Persönliche Erfahrungen haben sie nachhaltig geprägt. Von der Wissenschaft kommend ist sie so zum sensitiven Umgang mit Materie gelangt.
Ihre Bilder verschließen sich dem Betrachter auf den ersten Blick. Sie verwehren zunächst den Zutritt, bauen sich wie Mauern vor einem auf. Es sind Anti-Renaissance-Bilder; damals öffnete sich der Bildraum dem Betrachter in die Tiefe und machte ihm den Einstieg so einfach wie irgend möglich. Hier jedoch stehen wir vor einer Mauer aus ungewohnten, undurchdringlichen Materialien -- und verstehen zunächst nichts!
Doch ist diese "Mauer" auch eine Oberfläche, auf der mancherlei Spuren den Ablauf der Zeit dokumentieren.
Es sind die Mittel der Collage oder Assemblage, der Zusammenprall unterschiedlicher Materialien, aus der die K√ľnstlerin einen neuen Reichtum an Bedeutungsm√∂glichkeiten und poetischen Metaphern zieht, die weit √ľber das rational Erfassbare hinausgehen. Indem ihre Bilder verschl√ľsselt sind, deuten sie auf etwas hin, das in ihnen enthalten, aber verschlossen ist, auf irgendein Geheimnis. Damit ist man konfrontiert, ohne dass es nahe l√§ge, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, weil es dann den Charakter des Geheimnisses verlieren w√ľrde, ihre Bildr√§tsel wollen nicht entr√§tselt sein!
Paul Klee sprach vom Sichtbarmachen des Unsichtbaren. Das ist es, was die Kunst von Beate Landen macht, auch das Sichtbarmachen des Unaussprechlichen.


LANDEN, 2010-01-28 18:30:00 [event]
Mit dem Flugzeug in die Römerzeit, 2009-05-20 18:30:00 [event]
Lebensspuren, 2010-05-27 18:30:00 [event]
geschmolzen - die apotheose von gold, 2009-07-16 18:30:00 [event]
WILLNAUER UNTERWEGS, 2009-09-17 18:30:00 [event]
Aus der Perspektive des Mannes, 2009-11-19 18:30:00 [event]
Nahtlos Kunst Flieger, 2010-03-24 18:30:00 [event]
Die zwölf Monate, 2009-03-26 18:30:00 [event]





Finanziert durch:
Kulturressort der Stadt Graz;
Abteilung f√ľr Kommunikation der Stadt Graz,
Referat f√ľr Internationale Beziehungen
unterst√ľtzt durch



Datenschutzerklärung