post Kategorie: Artikel post post10. Dezember 1948
Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

1 Kommentar

#1

Es war ein- oder hundertmal, dass einige Tiere beschlossen, So und so ist es. So und genauso, d.h. auch überhaupt nicht abweichend davon irgendwie anders, und der Rest der Tierwelt hatte zu folgen oder eben nicht, dann aber Auf Wiedersehen Rest der Tierwelt.
Ganz vorne beim Beschließen standen die Elefanten. Denen konnte ohnehin niemand was, die waren von So und so ist es am meisten überzeugt. Löwen gesellten sich sofort dazu, es ging schließlich ums Anführen, das konnte man den Fetten keineswegs allein überlassen. Irgendwelche humorlos giftige Schlangen flankierten die Führer.
Und auch Seepferdchen waren vorne mit dabei, und das, ja das konnte sich niemand erklären. Seepferdchen. Ich meine, wie man es auch immer dreht – Seepferdchen sind harmlos und gemeinhin ziemlich blöde, sie können irgendwie auch nix, außer hübsch sein, und das reicht für Gewaltanwendung zwecks Bildung einer aggressiv ausgerichteten Glaubensgemeinschaft so was von gar nicht aus. Aber egal, die mischten von Anfang an beim So und so ist es mit, entpuppten sich mit den Jahren sogar als die fanatischsten. Ja, die Seepferdchen mit ihren bescheuerten sexuellen Riten, bei denen das Männchen schwanger wird. „So und so ist es“, schrien die kleinen Monster laut und sprengten Fischernetze, um ihren Standpunkt deutlich zu machen.
Als nach Jahren des Kampfes gegen Kälber und Kühe, gegen Hühner und Katzen die Elefanten eines Morgens meinten, „gut ok, uns reicht es, wir haben keine Lust mehr, tschüssowski, wir gehen rüber zu den Bienen, die haben eine super funktionierende kleine Religion, die ist in allen Dingen der unseren gleich, außer, dass ihrer heiligen Schrift ein Komma auf Seite 134 fehlt, da wollen wir mitmachen“. Als das also geschah und die Elefanten davontrotteten, da akzeptierten es wieder die Seepferdchen am wenigsten von allen, dass sich irgendjemand gegen So und so ist es stellte. Sie packten die Stacheln aus und starteten einen großflächigen Angriff.

Auf den Malediven ist der Islam Staatsreligion und alle Bürger müssen Muslime sein. Eine andere Religion zu praktizieren, ist verboten. In Saudi-Arabien ist es ausschließlich gestattet, den islamischen Glauben auszuüben. Religionsfreiheit existiert gesetzlich und faktisch nicht.

saša stanišić geschrieben am 5. März 2008 - 11:37
Du kannst eine Nachricht hinterlassen, oder einen trackback auf deine Seite setzen

Schreib deinen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu veröffentlichen.

Lokalisiert ins Deutsche von Hashi..Hashi's Blog