KULTURVERMITTLUNG
STEIERMARK
     
Kulturvermittlung --> Stipendiaten homeback

Über uns
KultRent
Veranstaltungen
Projekte
Publikationen
Stipendiaten
Presse
Partner
Kontakt

photo_graz


Vladislav Bajac


© Djordje Vukoje

aus Belgrad
CCN
Nov. 2001 - Nov. 2001
1954 in Belgrad geboren. Studium an der Philologischen Fakultät, Abteilung für Jugoslawische und Allgemeine Literatur. Autor zahlreicher literarischer Werke, daneben auch als Journalist, literarischer Übersetzer und Herausgeber tätig.
Bajacs Gedichte und Prosa wurden in rund zehn Fremdsprachen (Zeitschriften, Anthologien) übersetzt. Einzelne Bücher sind auch in Frankreich, Mazedonien, Bulgarien, Russland erschienen. Übersetzungen in mehrere Sprachen sind in Vorbereitung. Dramatisierung und Aufführung mehrerer Texte im Ausland. Mitglied der internationalen literarischen Akademie, Skopje, Mazedonien; Gründungsmitglied der Serbischen literarischen Gesellschaft und Mitglied ihres Verwaltungsrates; Mitbegründer des Geschäftsverbandes der Herausgeber und Buchhändler Serbiens und Montenegros und Mitglied des Verwaltungsrates; Tätigkeit als Vorsitzender des beratenden Ausschusses der Schweizer Stiftung «Pro Helvetia». Derzeit tätig als Direktor des Verlagshauses «Geopoetika», Belgrad; Vizepräsident des Serbischen P.E.N.-Zentrums.
Stipendiat des „Paziner Verlegertreffens“


Vladislav Bajac [artist]


Gedichtbände: Koji put do ljudi vodi (Welcher Weg führt zu den Menschen), Gedichte, Obelisk, Belgrad 1972; Put haiku, Haiku-Gedichte, Ulaznica, Zrenjanin 1988 (ausgezeichnet im Rahmen des weltweiten Bewerbs The International Itoen Haiku Poetry Contest in Tokio, Japan, 1991 und 1993).
Prosabände: Evropa na leđima bika / Europa auf dem Rücken des Stiers, Erzählungen, Književne novine, Belgrad 1988; Podmetači za snove / Untersetzer für Träume, Geopoetische Fabeln, Svetovi, Novi Sad 1992 und 1995 (Stevan Pešić-Preis für den besten Prosaband 1996); Knjiga o bambusu / Das Buch vom Bambus, Roman, Književne novine, Belgrad 1989; Tabernakul, Skopje 1992 (nominiert für 25 Romane des Jahrzehnts, 1990; engere Wahl für den Kritikerpreis der Zeitschrift NIN für den Roman des Jahres 1989); Crna kutija / Die schwarze Schachtel, Utopie einer zusätzlichen Wirklichkeit, Roman, Nova, Belgrad 1993 (Preis/Stipendium der Borislav Pekić-Stiftung 1993); Druid iz Sindiduna / Der Druide aus Singidunum, Roman, Narodna knjiga, Belgrad 1998. (Preis Sechster April des Belgrader und Serbischen Schriftstellerverbandes für den besten Belgrad-Roman 1999; Preis der Branko Ćopić-Stiftung an der Serbischen Akademie der Wissenschaften und Künste für das beste Buch des Jahres 1999; Preis Goldener Bestseller für die zehn meistverkauften Bücher im Jahre 1998 der Zeitung Večernje novosti und der Kulturredaktion des Senders TV Beograd; ausgerufen zum Buch des Jahres von den Kritikern der Zeitung Večernje novosti 1998; engere Wahl für den Kritikerpreis der Zeitschrift NIN für den Roman des Jahres 1998; nominiert für den Meša Selimović-Preis für das beste Buch des Jahres 1998; nominiert für den internationalen Preis Balkanika für den besten Roman aus den Balkanstaaten. Vertreter der jugoslawischen Literatur, Athen, Griechenland, 1999); Bekstvo od biografije. Život u osam imena / Flucht vor der Biografie. Ein Leben in acht Namen, Roman, Čigoja štampa, Belgrad 2001 (Preis Hit Libris der Kulturredaktion RT Serbien für die zehn meistgelesenen Bücher des Jahres; engere Auswahl für den Preis der Zeitschrift NIN); Evropa ekspres, Roman u pričama / Europa-Express. Roman in Erzählungen, Čigoja štampa, Belgrad 2003 (Internationaler Preis Zlatni prsten für das künstlerische Werk, 2004, Skopje, Mazedonien; engere Wahl für den Preis der Zeitschrift NIN).
Werkausgabe: Odabrana dela u sedam tomova / Ausgewählte Werke in sieben Bänden, erschienen zwischen 2000 - 2003, Čigoja štampa, Belgrad.
Literatur über den Autor: Geopoetički arhipelag Vladislava Bajca / Der geopoetische Archipel des Vladislav Bajac, Ulaznica, 2004.




unterstützt durch



Datenschutzerklärung