KULTURVERMITTLUNG
STEIERMARK
     
Kulturvermittlung --> Veranstaltungen homeback

Über uns
KultRent
Veranstaltungen
Projekte
Publikationen
Stipendiaten
Presse
Partner
Kontakt

photo_graz

Bekannt Unbekanntes 

Karl Cebul ▪ Johann Koinegg ▪ Ingrid Lauer ▪ Eva Mohringer-Milowiz ▪ Friederike Nestler-Rebeau ▪ Franz Pacher ▪ Erwin Schwab

Vernissage
-------------------------------Dienstag 25. September 2018 / 18.30 Uhr
» Fotogalerie im Grazer Rathaus

In der traditionellen Sommerausstellung der Fotogalerie im Rathaus waren ausgewählte Diplomarbeiten aus der Fotoabteilung der HTBLVA-Ortweinschule Graz zu sehen. Nach diesen neuen Arbeiten der jungen Generation präsentieren wir in der kommenden Ausstellung sieben Positionen einer reiferen Generation aus den 1930er bis 1950er-Jahrgängen.
Gezeigt werden zum Teil noch nie veröffentlichte Fotoarbeiten, die im Zeitraum 1960 - 2003 entstanden sind. Die Künstlerinnen und Künstler werden zur Eröffnung anwesend sein.

Bis 19. Oktober 2018



© Kulturvermittlung Steiermark

Die Fotogalerie im Rathaus ist seit Jahrzehnten der Fülle des Grazer Fotoschaffens verpflichtet – sowohl der Darstellung des lokalen Schaffens, als auch der Präsentation seiner Bedeutung im nationalen und internationalen Kunst- und Kulturaustausch. Die Fotogalerie im Rathaus sieht sich aber auch als Mittler zwischen den Generationen, die durch ihre Tätigkeit eine Brücke baut, um unterschiedliche fotografische Auffassungen und Arbeitsweisen zu vermitteln.
Die Ausstellung "Bekannt Unbekanntes" präsentiert bewusst ältere Arbeiten von Kunst- und Kulturschaffenden, Fotografinnen und Fotografen, die teilweise seit Jahrzehnten die Grazer Fotoszene bereichern, um deren Arbeitsweisen, Inhalte und Ansichten wieder in Erinnerung zu rufen. Großteils ist viel Zeit vergangen, seit diese Arbeiten oder Arbeitsweisen entstanden sind. Wichtig waren sie für die Entfaltung der Fotografie und Bedeutung haben sie noch immer.
Ganz bewusst sind jene zu sehen, die nicht immer im Rampenlicht stehen und an die nicht sogleich gedacht wird. Jene wurden gewählt, die auch signifikant sind für die schon früh vorhandene hohe Zahl an Fotografinnen und Fotografen in unserer Stadt, die aber auch für die Breite des fotografischen Schaffens in unserer Region stehen. Sie spannen auch den Bogen zu den Jungen, die mit der Ausstellung Fotografie Ortweinschule 2018 ein deutliches Zeichen ihrer kreativen Qualität setzten.
"Bekannt Unbekanntes" zeigt auch auf, was schon alles möglich war, bevor die digitale Fotografie, gepaart mit den Methoden der digitalen Bildbearbeitung, ihren Siegeszug antrat. Spezielle technische Möglichkeiten und Raffinessen wie Projektionen, Doppelbelichtungen und Montagen wurden schon damals eingesetzt, um bestimmte, den Fotografinnen und Fotografen wichtige Themen adäquat umzusetzen. Techniken, die heute durch Zeitdruck, „Zeitverlust“ und Geschwindigkeitsrausch fast in Vergessenheit geraten sind.
Obwohl die Fotografie schon immer ein „schnelles“ Medium war, wird auch in dieser Präsentation ersichtlich, dass die Auseinandersetzung mit ihr und ihren Bildern eine behutsame, ruhige und intensive sein muss. Erst das sensible Eintauchen in das Foto – egal ob Einzelbild oder Teil einer Serie – ermöglicht das Erfassen desselben, bereichert und bietet Eingang in die Gedankenwelt ihrer Schöpferin oder ihres Schöpfers.

Max Aufischer


Bekannt Unbekanntes, 2018-09-25 18:30:00 [event]





unterstützt durch



Datenschutzerklärung