CULTURAL CITY NETWORK
GRAZ
     
CCN GRAZ --> Stipendiaten homeback

Viola di Grado


© IHAG

aus Catania
Artist in Residence
Mai. 2019 - Jun. 2019
Viola Di Grado, geboren in Catania, studierte asiatische Sprachen in Turin und asiatische Philosophie in London, wo sie auch lebt. Mit ihrem 2011 erschienenen ersten Roman "Settanta acrilico trenta lana" (Siebzig Acryl, dreißig Wolle,Luchterhand, 2012) war Viola Di Grado die jüngste Gewinnerin des Premio Campiello Opera Prima und die jüngste Finalistin des Premio Strega. In viele Sprachen übersetzt gewann dieser Roman mittlerweile weitere bedeutende Literaturpreise.

2016 unterschrieb di Grado einen Vertrag mit Bompiani. Nach der Übernahme dieses Verlages durch den von Fininvest (Berlusconi) gehaltenen Großverlag Mondadori, brach Viola die Grado ihren Vertrag und folgte Elisabetta Sgarbi und Umberto Eco in ihre neue Verlagsmarke "La nave di Teseo", geschaffen, um dem beispiellosen Veröffentlichungsmonopol der Mondadori Gruppe entgegenzuwirken und die Freiheit und Pluralität der Literatur aufrechtzuerhalten. (Nach einem kartellrechtlichen Urteil wurde Bompiani inzwischen wieder verkauft).


Viola di Grado [artist]
Viola Di Grado und Cordula Simon, 2019-06-03 19:00:00 [event]


Settanta acrilico trenta lana, Edizioni e/o, 2011.
Cuore cavo, Edizioni e/o, 2013.
Bambini di ferro, La nave di Teseo, 2016.
Fuoco al cielo, La nave di Teseo, 2019.




unterstützt durch



Datenschutzerklärung