KULTURVERMITTLUNG
STEIERMARK
     
Kulturvermittlung --> Stipendiaten homeback

Ales Rasanau




aus Minsk
Writer in Exile
Feb. 2003 - Mai. 2003
Ales Rasanau wurde 1947 im weissrussischen Dorf Sjalez geboren. Er studierte Philologie in Minsk, bis er 1968 wegen seines Protestes gegen die Russifizierungspolitik von der dortigen Universität relegiert wurde. Dank der Fürsprache namhafter weißrussischer Schriftsteller konnte er sein Studium in Brest abschließen. Danach war er in unterschiedlichen Berufen tätig. Er arbeitete in der Gießerei einer Fabrik, als Realschullehrer, als Verlagslektor und leitete Literaturredaktionen verschiedener Zeitschriften. Auch als Übersetzer litauischer, bulgarischer und vor allem georgischer Lyrik hat sich Rasanau einen Namen gemacht. Seine Gedichte wurden in 25 Sprachen übersetzt. Trotz der Unabhängigkeitserklärung Weißrußlands 1991 hat sich die politische Situation unter Präsident Lukaschenko nicht gebessert. Das Festhalten an seiner Muttersprache macht Rasanau auch heute noch zum Regimegegner.
In Zusammenarbeit mit


Ales Rasanau [artist]
Wortdichte, ISBN3-85489-100-8 [book]

Leykam Buchverlag [link]


Auf deutsch erschienene Bücher


Zeichen vertikaler Zeit, Übertragen von Elke Erb, Berlin 1995

Tanz mit den Schlangen, Übertragen von Elke Erb und Uladsimir Tschapeha, Berlin 2002

Hannoversche Punktierung, Übertragen von Oskar Ansulf, Hannover 2002





Auszeichnungen und Stipendien





1990
1991
1995
1998
1999
1999
2001
2001
2002
2003
2003
2003
Staatlicher Janka Kupala Preis

Literarisches Colloquium Berlin (Juni)


Institut fürs östliche Europa, Finnland (September-November)

Baltisches Zentrum für Schriftsteller u. Übersetzer in Visby, Schweden (November)

Gast des Schriftstellerverbandes Sloweniens in Lubijana (September)

DAAD Stipendium in Berlin (Nov.1999-Jan. 2000)

Hannah Arendt Stipendium, Hannover (Jan.-Juni 2001/Jan.-Jun., Sep.-Dez. 2002)

Gast der Künstlerhäuser Worpswede (Juli-Dezember)

Stipendium der Stiftung Preußischer Seehandel (Juli-August)

Stipendium am Internationalen Haus der Autoren, Graz (Februar-Mai)

Herder-Preis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. Hamburg


Stipendium am Heinrich-Böll-Haus, Langenbroich (Mai-August)




unterstützt durch



Datenschutzerklärung