KULTURVERMITTLUNG
STEIERMARK
     
Kulturvermittlung --> Projekte homeback

Das goldene Schiff, Jodgor Obid 

Das goldene Schiff Das Meer ist wie der Himmel klar und rein. Das Meer ist wie der Himmel grenzenlos. Die blauen Wellen tragen meine Träume, Und meine Sehnsucht liegt im Flug der Vögel. Das einsame, Goldene Schiff Zieht schaukelnd in die Ferne. Der Himmel ist weiß, Das Meer ist tief, Und dunkel ist seine Umarmung. Das Segel: eine Seele voller Träume. Das Segel hat die Farbe von Gefühlen, Und flatternd strebt es nach dem Horizont In der Gedanken Morgendämmerung. Das goldene Schiff Erreicht sein Ziel Oder erreicht es nicht ... Die See Ist so dunkel und weit, Sagt, verschluckt sie es nicht? Da ist der Wind. Er trägt den Flug der Vögel, Und ihre Flügel sind gespannt wie Nerven- Meer! Kennst du das Geheimnis ihres Fluges, Die Melodie des Windes über dir? Das Meer Wogt und schaukelt Wie heftige Gefiihle. Und auf seinem endlosen Weg Schwimmt in seinen Armen Das goldene Schiff Und mit dem Schiff schwimmt all mein Leid davon. Es ist mein Schiff. Mein Traum wird mich begleiten. Meine Gefiihle sind das blaue Meer. Es bäumt sich auf, wirft Tränen mir ins Auge. Das goldene Schiff Steht niemals still. Es ist wie meine Sehnsucht. Es schwimmt und schwimmt, Bleibt niemals stehn, Sein Anker ist in meinem Herzen.

Leseprobe aus » "Das goldene Schiff"








unterstützt durch



Datenschutzerklärung