KULTURVERMITTLUNG
STEIERMARK
     
Kulturvermittlung --> Veranstaltungen homeback

photo_graz 06 - a selection 

Vernissage
-------------------------------Freitag 20. April 2007 / 20.00 Uhr
» photon gallery

Poljanska 1
Slo-1000 Lubljana

bis 17. Mai 2007





Im November 2006 präsentierte die Kulturvermittlung
Steiermark mit Arbeiten von 157 FotokünstlerInnen
aus Graz und der Steiermark erstmals einen Gesamtüberblick über die zeitgenössische steirische Fotoszene. Die Photon Association in Ljubljana (Kurator: Dejan Sluga) zeigt nun elf ausgewählte
Positionen.


Joerg Auzinger
analysiert die Funktion von neuen und alten Medien und deren Konstruktion von Wirklichkeiten und die damit einhergehenden Veränderungen unseres Realitätsbegriffes.

Jörg Frankenberger
zeigt eine Aufnahme aus einer Serie über versunkene Baumstämme im Toplitzsee - überraschender Weise als "direktes Resultat wahlmanipulativer Einflussnahme".

Christoph Grill
widmet sich seit Jahren der Dokumentation des Alltags und des alltäglichen Überlebenskampfes der Menschen im ehemaligen Ostblock – im gegenständlichen Fall, der Roma. Seine Fotografien zeichnen Begegnungen mit Lebensgeschichten, die von den epochalen, historischen Brüchen geprägt sind.

Natascha Kline
thematisiert die "Unterdrückung des Mannes zur Wiederherstellung der natürlichen Rangordnung". In einer gewollt übersteigerten Szenerie wird die Rolle der Frau jener des Mannes übergeordnet.

Claudia Klučarić
dokumentiert den umfangreichen performativen Verwandlungsprozess innerhalb eines isolierten, künstlich geschaffenen Kubus. Die Künstlerin kommuniziert und interagiert mit diesem Raum, der ständig neuen inhaltlichen Deutungen unterliegt und immer neue Abbilder verschiedenster Art generiert.

Ernst Koslitsch
verarbeitet persönliche Eindrücke indem er architektonische Modelle aus Karton fertigt und fotografiert. Über diesen Transformationsprozess werden "Aspekte des Reisens und des Memorierens auf archetypische
Architekturformen reduziert".

Tatiana Lecomte
setzt sich mit dem Thema Kindesmisshandlungen auseinander. Unter Verwendung von holländischem Polizeiarchiv-Material wird ein formales Sujet verwendet, das sich dazu eignet, die Grenzen zwischen "verbotenem Spiel" und Machtmissbrauch zu reflektieren.

Branko Lenart
erklärt den (Meeres-)Horizont zum Spielfeld für "manuelle" Bildinterventionen. Verschiedene Objekte dienen als Werkzeuge für "Bild-Eingriffe", die auf den Hintergrund inhaltlich Bezug nehmen oder ihn optisch manipulieren.

Bruno Richard
gibt einmal mehr Einblick in das Leben eines Vollblut-Bohemian: "Einsam in der ungarischen Einöde, blieb mir nichts anderes übrig als mich bildnerisch in Frage zu stellen. Das technische Auge nahm mich bemüht auf".

Matthias Wasmayer
hat Anzeichen entdeckt, die auf die Existenz des "Paradieses" auf einer markanten Anhöhe nordöstlich von Graz schließen lassen. Dort, wo Wegweiser beginnen sich ihrer Aufgabe zu entsagen, muss auf den persönlichen Instinkt vertraut werden.

Manfred Willmann
versucht die "Wirklichkeit der Dinge" darzustellen. "Möglichst genau sein und nicht träumen. Das Empfinden des Schmerzes und das Wissen, die Schönheit vergessen zu müssen, in einer Arbeit versammeln."


photo_graz 06 - a selection, 2007-04-20 20:00:00 [event]
photo_graz 06, ISBN [book]

Photon Gallery [link]
photo_graz_steiermark 06 [link]
photo_graz 06, 2006-11-03 19:00:00 [event]
photo-graz.kulturvermittlung.org [link]





unterstützt durch



Datenschutzerklärung